Massagewolf

Durch mein erstes Berufsfeld in der Bau- und Konstruktionsbranche wurde ich häufig von mit gesundheitlichen Problemen vieler Kollegen und Mitarbeitern, insbesondere den Bereichen des Rückens und der Gelenkte, konfrontiert.

Gerade in diesen Berufen ist die physische Belastung der alltäglichen Arbeit besonders gravierend und kann bei Nichtbehandlung zu chronischen und irreversibelen Schäden führen, deren Beeinträchtigungen für den Alltag erheblich sein können.

Da ich meine berufliche Laufbahn am Bau schon mit 16 begonnen habe, traute ich mir mit 30 Jahren noch einen beruflichen Wechsel zu.

Ich wollte weiterhin körperlich tätig sein, also quasi weiter ein Handwerk ausüben und gleichzeitig Neues lernen. Was lag also näher als die Ausbildung zum Masseur? Ein ausführliches Wissen und eine gezielte Handfertigkeit sowie medizinische Fachbegriffe, anatomische Kenntnisse, Krankheitsbilder und die unterschiedlichen Heilmethoden eignete ich mir durch die erfolgreiche Teilnahme an vielen Seminaren und Ausbildungseinheiten an namhaften Instituten an.

Begonnen habe ich meine Ausbildung zum medizinisch und gewerblichen Masseur im November 2010 und schloß diese Ausbildung mit Erfolg im Juni 2012 ab.

Ab Oktober 2011 praktizierte ich in der Ambulanz für physikalische Medizin im Amalienbad und ab Dezember 2011 bis Jänner 2015 in dem Institut für physikalische Medizin des Prim. Dr. Günter Gal und habe es immer als positive Motivation empfunden die therapeutischen Erfolge bei meinen Patienten mitzuerleben.

Seit 2015 arbeite ich im physischen Institut Mödling und absolvierte im gleichen Jahr die Prüfung zum Heilmasseur.